VANYEK MUSS SINGEN

Warum, fragen sie? Warum nicht, fragen wir!
Vanyek MUSS singen. Ein Naturgesetz! Quasi.
Ob er singen muss, weil es ihm schlicht und einfach in die Wiege gelegt wurde, oder ob es seine Mutter ihm vorschreibt, weil sie über die Jahre sage und schreibe 352 Euro in seine musikalische Bildung gesteckt hat, oder weil ihn das Bronski & Grünberg Theater mit allen Mitteln dazu zwingt… Fakt ist: er MUSS und er WIRD.

Begleitet von seinem Orchester (Klavier – Alexander Jost, Cello – Nikolaus Messner, Schlagzeug – Andreas Dauböck) und in einem bronskiesque spektakulären Stage-Design im Stile der 60er Jahre (Alina Helal), gibt Vanyek seine ikonischen, ironischen und poetischen Interpretationen von Liedern wie, Nancy Sinatra’s „Die Stiefel sind zum Wandern“, Shirley Bassey‘s „Diamanten sind für immer“, bis Aretha Franklin‘s „Ich wünsche mir so viel von dir“.

lustig, traurig, skurril, lustig, traurig, skurril, dramatisch

„Er singt wie ein Kaktus. Schön, aber AU! …oder besser: AU! Aber schön!“ – Julia Edtmeier (Langzeit-Fan)


Konzept/Idee Benjamin Vanyek und Fabian Alder

Gesang Benjamin Vanyek

Klavier Alexander Jost

Cello Nikolaus Messner

Schlagzeug Andreas Dauböck

Bühne Alina Helal

Kostüm Alicja Wochocz

TERMINE

TICKETS

http://www.bronski-gruenberg.at/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s